FANDOM



Aleida Diaz ist eine ehemalige Insassin von Litchfield und war dort Mitglied der Latinas. Sie wurde nach ihrer Haftstrafe entlassen. Sie ist die Mutter von Dayanara Diaz.

Persönlichkeit Bearbeiten

Aleida ist eine sehr zwiegespaltene Persönlichkeit: Einerseits ist sie sehr egozentrisch und will von ihren Kindern angehimmelt und geliebt werden, weshalb sie Daya sogar aus dem Feriencamp herausnimmt, weil sie dort so viel Spaß hat und sie dies als Konkurrenz wahrnimmt. Andererseits vernachlässigt sie ihre Kinder stark, indem sie ihre eigenen Interessen stets in den Vordergrund stellt und absolut verantwortungslos handelt. Sie macht ihre Kinder für jedes Unglück verantwortlich und kommandiert sie zu ihren Gunsten herum. Außerdem zeigt sie sich keineswegs als eine liebende Mutter, sondern schreit ihre Kinder des Öfteren an und interessiert sich nicht für sie oder ihr Wohlbefinden, kann sie aber immer wieder durch ihre Bindung beeinflussen und manipulieren. Dementsprechend schlecht ist auch ihre Beziehung zu Dayanara, besonders zu Anfang. Erst im Laufe ihrer Schwangerschaft zeigt sie sich fürsorglich und ihr Verhältnis bessert sich. Sie ist auch diejenige, die die Idee hat, die Vergewaltigung durch Mendez vorzutäuschen. Jedoch verfällt sie wieder in ihre selbstsüchtige und über alle hinwegentscheidende Art, als sie hinter Dayas Rücken verhindert, dass ihre Enkeltochter adoptiert wird, indem sie der möglichen Adoptivmutter erzählt, das Kind sei bei der Geburt verstorben. Dies verschlechtert auch wieder ihr Verhältnis zu Daya, die sich betrogen fühlt, insbesondere nachdem ihre Tochter bei dem Liebhaber der Mutter von dem Jugendamt mitgenommen wird.

BiografieBearbeiten

Vor Litchfield Bearbeiten

Aleida hat ihre Kinder wahrscheinlich mit verschiedenen Männern gezeugt.

Staffel 1 Bearbeiten

Aleida DIaz in Haft

Aleida noch im Gefängnis

Als Aleidas Tochter Dayanara Diaz im Gefängnis ankommt, wird diese von ihrer Mutter erst mal mit einer schallenden Ohrfeige begrüßt. Das verhältnis der beiden ist zerrüttet und wird von der dominanten Mutter auch wenig herzlich verbessert. Als ihre Tochter dann aber schwanger wird von John Bennett, kümmmert sie sich und beide kommen sich näher. Sie will, dass das Kind bei ihrem Ex-Freund Cesar aufwachsen kann, bis Darya aus dem Gefängnis kommt.

Staffel 4Bearbeiten

Aleida wird aus dem Gefängnis entlassen und plant, als Nageldesignerin zu arbeiten, muss aber schnell feststellen, dass die „Welt da draußen” nicht gerade auf sie gewartet hat und dass ihre Pläne angestellt zu werden, komplizierter sind, als sie dachte. Ihre Impulsivität hilft nicht gerade dabei, sich aufzurappeln und eine verantwortungsvolle Mutter für ihre Kinder zu sein.

Staffel 5Bearbeiten

Aleida bekommt nur von außen mit, dass ihre Tochter Darya in den die Aufstände verwickelt ist und kann heimlich mit ihr telefonieren. Sie rät ihrer Tochter, offensiv zu sagen, dass sie sich nur selber verteidigt hat und den Wärter nicht erschießen wollte. Jedoch hat Darya in der Vergangenheit nie gute Erfahrungen mit Ratschlägen ihrer Mutter gemacht und verzichtet auch diesmal darauf.

Staffel 6Bearbeiten

Bei einem Besuch in Litchfield, lernt Aleida den Leiter des Hochsicherheitstrakts Rick Hopper kennen und beiden beginnen einen Romanze. Dabei scheint er besonders von ihrer körperlichen Attraktivität und ihrer Impulsivität angezogen zu sein. Er lädt sie zuerst zu einem Drink und einem Essen ein und später zieht sie nach einer Zwangsräumung ihrer Wohnung bei ihm ein. Sie hat zudem mehr zufällig als geplant, einen Job als freie Verkäuferin von Nahrungsmittelergänzungspulver (in Form von Shakes) angenommen und versucht damit auf eigenen Beinen zu stehen. Allerdings zeigt sich, dass auf der einen Seite die Kollegen von Hopper diese Drinks auch mögen und dass Aleida einen Weg sucht, zusammen mit Darya Drogen ins Gefängnis zu schmuggeln, um mehr Geld zu verdienen. So verspricht sie sich, mehr Geld zu verdienen und endlich für ihre Kinder sorgen zu können. In den Verpackungen der Shakes schmuggeln sie nun zusammen Drogen ins Gefängnis und Hopper ist unwissend Mittäter.